Alle BeiträgeBesser aussehenSchlank und durchtrainiert werden

Wie man in 6 bis 8 Monaten 25 kg abnimmt!

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie effek­tiv abnehmen kön­nen!

Jet­zt durch­starten!

Um Kör­per­fett abzubauen ist genau jet­zt der richtige Augen­blick zu begin­nen. Für erfol­gre­ich­es Abspeck­en benötigt man einen Plan und Durch­hal­tev­er­mö­gen. Das Konzept liegt Ihnen nun vor. Jet­zt heißt es für Sie diese Infor­ma­tio­nen umzuset­zen.

Wenn man etwas Geduld mit­bringt, dann ist Gewicht­sre­duk­tion eigentlich ganz ein­fach.

Mit dem von mir vorgeschla­ge­nen Plan ist es ohne Prob­leme möglich 25 kg in 6 bis 8 Monat­en abzunehmen.

Eine „Voraus­set­zung“ um seinen Kör­p­er um 25 Kilo­gramm in 6 bis 8 Monat­en zu erle­ichtern, ist natür­lich, dass man auch entsprechend übergewichtig ist.

Hier kom­men die zwei bedeu­tend­sten Schritt zu einem schlankeren Ich:

1.Sie müssen es wirk­lich wollen!

2.Nahrungszufuhr ein­schränken: Um weniger zu wiegen, müssen Sie weniger Kalo­rien zuführen, wie Sie ver­brauchen.

Zum 2.Schritt: Sehr effek­tiv ist es ein Essen­stage­buch zu führen und die Kalo­rien zu zählen, denn…

…die Kalo­rien zu kon­trol­lieren ist der sich­er­ste Weg das Gewicht zu reduzieren. Außer­dem wer­den Sie prak­tisch keinen Hunger haben, wenn Sie es richtig ange­hen. Ganz im Gegenteil.….Sie wer­den schon inner­halb weniger Tage Fortschritte erzie­len im Bezug auf Ihr Wohlbefind­en und auf Ihre Leis­tungs­fähigkeit.

Beschle­u­nigter Fettver­lust: Neben ein­er kalo­rienre­duzierten Diät soll­ten Sie 2–3 x pro Woche für 20 bis 30 Minuten ein Kraft­train­ing und 2 – 3 x pro Woche für je 10 bis 30 Minuten ein Aus­dauer- bzw. Inter­vall­train­ing durch­führen.

Kraft­train­ing unter­stützt das Abspeck­en und ver­hil­ft gle­ichzeit­ig zu ein­er schlankeren und straf­fer­en Fig­ur.

Inter­vall­train­ing beschle­u­nigt die Fettver­bren­nung unge­mein und trainiert oben­drein Ihr Herz (Ihr wichtig­ster Muskel).

Durch die Kom­bi­na­tion Diät, Kraft- und Aus­dauer­train­ing fördern Sie Ihre Gesund­heit, fühlen sich bess­er und kön­nen dadurch eine kör­per­liche Verän­derung erre­ichen, dass Sie sich in weni­gen Wochen und Monat­en nicht mehr im Spiegel wieder­erken­nen.

Heute kön­nte der Beginn Ihres “neuen” Lebens sein.

Ab heute zählt…
…jed­er Tag…
…jede Mahlzeit…
…jedes Train­ing…

Stellen Sie sich vor, wie Sie sich fühlen, wenn Sie 10, 20 oder 40 Kilo­gramm weniger wiegen?!

Set­zen Sie sich ein genaues, real­is­tis­ches Ziel (mit Datum) und visu­al­isieren Sie, z.B.: “Ich werde in 8 Monat­en 25 kg weniger wiegen und mir wird es kör­per­lich und men­tal aus­geze­ich­net gehen.”

Sparen Sie jet­zt schon mal für neue Bek­lei­dung und machen Sie sich auf ein noch besseres Lebens­ge­fühl gefasst.

Es lohnt sich diesen Weg zu gehen.

Starten Sie heute und in weni­gen Wochen machen Sie Bekan­ntschaft mit Ihrem neuen ICH!

Um etwas konkreter zu wer­den: Wieviel kön­nen Sie wirk­lich erwarten abzunehmen? Das kommt in erster Lin­ie darauf an, wieviel über­schüs­sige Pfunde Sie haben. Hier gilt: Je übergewichtiger Sie sind, desto mehr kön­nen Sie demzu­folge an Gewicht ver­lieren.

Mit den in diesem Artikel fol­gen­den Richtlin­ien dürften Sie im Durch­schnitt 730 bis 970 Gramm pro Woche oder 3,1 bis 4,2 kg pro Monat an Gewicht ver­lieren.

Dies führt im zu ein­er Gewichtsab­nahme von:

a)3,1 bis 4,2 Kilo­gramm inner­halb von einem Monat…oder
b)6,2 bis 8,4 Kilo­gramm inner­halb von zwei Monaten…oder
c)9,3 bis 12,6 Kilo­gramm inner­halb von drei Monaten…oder
e)12,4 bis 16,8 Kilo­gramm inner­halb von vier Monaten…oder
f)15,5 bis 21 Kilo­gramm inner­halb von fünf Monaten…oder
b)18,6 bis 25,2 Kilo­gramm inner­halb von sechs Monaten…oder
c)21,7 bis 29,4 Kilo­gramm inner­halb von sieben Monaten…oder
d)24,8 bis 33,6kg Kilo­gramm inner­halb von acht Monat­en.

Mit diesen Vor­gaben kön­nen Sie grob den Zeitraum ein­pla­nen, wie lange Sie für Ihre Gewichtsab­nahme benöti­gen.

Wichtig zu wis­sen: Vor Auf­nahme dieses Fit­nesspro­gramms und/oder ein­er Diät soll­ten Sie einen Arzt kon­sul­tieren und Ihr Vorhaben mit diesem besprechen.

Wenn Sie schon gut in Form sind und nur noch die let­zten hart­näck­i­gen 4 bis 6 kg abnehmen wollen, dann soll­ten Sie es zwar genau­so akribisch mit der Diät und dem Train­ing ange­hen, jedoch „max­i­mal“ mit einem Gewichtsver­lust von 500 Gramm pro Woche rech­nen.

Nichts wird Sie mehr motivieren, als der Erfolg. Es muss Ihnen im Vor­feld klar sein, dass die Umstel­lung der Lebens­ge­wohn­heit­en nur solange funk­tion­ieren kann, wie Sie diese prak­tizieren.

Was also unsin­nig wäre, dass wenn Sie jet­zt einige Zeit Ihre Ernährung und Ihren Lebensstil ändern und danach, wenn Sie Ihr Ziel erre­icht haben, wieder genau­so leben, wie bisher.…….dann wer­den Sie auch schnell wieder Ihr altes Gewicht „zurück­gewin­nen“. Das sollte Ihnen klar­sein.

Für einen dauer­haften Erfolg müssen Sie dauer­haft „dabei bleiben“. Und zwar ein Leben lang (zumin­d­est in abgeschwächter Form).

Wenn Sie nicht bere­it sind diesen Schritt zu gehen, dann soll­ten Sie das Ganze nochmal über­denken.

Um Ihnen ein wenig Moti­va­tion zu geben: Schlanker zu sein bedeutet nicht zu hungern. Sie kön­nen und wer­den Ihr Essen bes­timmt min­destens genau­so genießen kön­nen wie bish­er. Nur müssen eben einige Nahrungsmit­tel aus­ge­tauscht und die Kalo­rien­zu­fuhr kon­trol­liert wer­den.

Nochmal: Sie müssen für best­mögliche Ergeb­nisse genau wis­sen, wieviel Kalo­rien Sie zu sich nehmen. Dadurch kön­nen Sie den Erfolg qua­si genau steuern.

Bei Ihrem Auto wür­den Sie doch auch nicht blind den Tank voll­machen, oder? Ein Über­laufen wäre vor­pro­gram­miert.

Lei­der gehen viele gegen­teilig mit Ihrem Kör­p­er um: Es wird mehr gegessen, wie man ver­braucht. Das Ergeb­nis: Man wird immer fet­ter.

Aber ab heute kön­nte sich alles ändern! Es liegt an Ihnen.

Natür­lich wird es mal bess­er laufen…mal schlechter. Nie­mand ist per­fekt und manch­mal lassen es die Umstände nicht zu. Ver­suchen Sie daher alles so gut wie es möglich ist, “richtig” zu machen.

Jet­zt geht es ans Eingemachte. Hier erfahren Sie alle drei Schritte
was zu tun ist, um im Durch­schnitt 3 bis 4 kg im Monat oder 25 kg in 6 bis 8 Monat­en abzunehmen:

1.Um ein Kalo­rien­de­fiz­it zu erre­ichen, gehen Sie wie fol­gt vor:

Frauen…
soll­ten 1200 bis 1600 Kalo­rien täglich zu sich nehmen.

Män­ner…
soll­ten 1600 bis 2000 Kalo­rien täglich zu sich nehmen.

Mit welch­er Kalo­rien­menge Sie begin­nen, hängt unter anderem von Ihrem Grund- und Arbeit­sum­satz ab. Je schw­er­er und aktiv­er Sie sind, desto höher sollte die Kalo­rien­zu­fuhr sein. Je niedriger das Kör­pergewicht und je weniger Sie sich bewe­gen, desto mehr sollte die Kalo­rien­menge dem unteren Wert entsprechen.

Ich empfehle Ihnen nach dem Keep-it-sim­ple-Prinzip (…die Dinge ein­fach zu hal­ten..) vorzuge­hen und zum Großteil Mahlzeit­en zu kon­sum­ieren, die max­i­mal 400 Kalo­rien enthal­ten. Deswe­gen: Je nach Hunger und benötigter Menge soll­ten Sie zwis­chen 3 und 5 Mahlzeit­en zu je 400 kcal essen. So kom­men Sie auf 1200 bis 2000 Kalo­rien. Wählen Sie ein­fach eine der unten aufge­führten Mahlzeit aus oder Sie stellen Ihre Mahlzeit­en sel­ber zusam­men und beacht­en, dass keine Mahlzeit mehr als 400 Kalo­rien haben sollte. Sie soll­ten in jedem Fall nur Mahlzeit­en kon­sum­ieren, welche Ihnen schmeck­en.

Wählen Sie davon 3 Mahlzeit­en aus, wenn Sie 1200 Kalo­rien täglich ein­pla­nen.

Wählen Sie davon 4 Mahlzeit­en aus, wenn Sie 1600 Kalo­rien täglich ein­pla­nen.

Wählen Sie davon 5 Mahlzeit­en aus, wenn Sie 2000 Kalo­rien täglich ein­pla­nen.

Mögliche 400-Kalo­rien-Rezepte:(Achtung: Alle Angaben sind ohne Gewähr — kön­nen also leicht von meinem berech­neten Dat­en abwe­ichen)

Schoko-Hafer­flock­en
Zutat­en:
50 Gramm Hafer­flock­en
120 Gramm Apfel
40 Gramm Pro­tein­pul­ver (Geschmack Schoko­lade — ich ver­wende dieses Pro­tein­pul­ver: ESN Design­er Whey Pro­tein, Choco­late, 1er Pack (1 x 1 kg)
0,1 Liter Wass­er
Enthält: 402 kcal, 39,6 g Pro­tein, 45,3 Gramm KH und 5 Gramm Fett

Zubere­itung: Hafer­flock­en in Schüs­sel mit etwa 15 Minuten 0,1 l Wass­er aufquellen lassen. Apfel in kleine Stücke schnei­den. Das Pro­tein­pul­ver (ich bevorzuge meist ein Wheypro­tein :Schoko­laden-Geschmack) zu den Hafer­flock­en hinzugeben und ver­men­gen.

Kartof­feln mit körnigem Frischkäse
Zutat­en:
265 Gramm Kartof­feln
200 Gramm körniger Frischkäse
Enthält: 398 kcal, 28,3 Gramm Pro­tein, 45,8 Gramm KH, 9 Gramm Fett

Zubere­itung: Kartof­feln kochen. Das Wass­er wegschüt­ten. Etwas Salz dazugeben. Körniger Frischkäse beimen­gen.

Quark mit Frischkäse und Beeren
Zutat­en:
150 Gramm Beeren­mis­chung ungezuck­ert
250 Gramm Magerquark
150 Gramm körniger Frischkäse
Zimt
Süßungsmit­tel
Enthält: 400 kcal, 51,1 Gramm Pro­tein, 29,1 Gramm KH, 8,3 Gramm Fett

Zubere­itung: Quark und Frischkäse in Schüs­sel miteinan­der ver­men­gen. Etwas Süßstoff (Ste­via) hinzugeben. Beeren dazugeben. Zimt drauf.

Eier mit Brokkoli
Zus­tat­en:
4 mit­tel­große Eier zu je 55 Gramm
470 Gramm Brokkoli
Enthält: 402 kcal, 39,7 Gramm Pro­tein, 12,9 Gramm KH, 21,4 Gramm Fett

Zubere­itung: Eier in Eierkocher oder Kochtopf kochen, Brokkoli in Kochtopf kochen. Schale von den Eiern weg­machen und etwas Salz hinzugeben. Beim Brokkoli Wass­er wegschüt­ten und 5 Minuten ste­hen lassen. Eventuell etwas Salz hinzugeben. Eier klein­schnei­den und mit Brokkoli ver­men­gen.

Blu­menkohl-Vanille-Smooth­ie
Zutat­en:
1 Ess­löf­fel extra natives Olivenöl
400 Gramm Blu­menkohl
50 Gramm Pro­tein­pul­ver (Geschmack Vanille — ich ver­wende dieses Pro­tein­pul­ver: ESN Design­er Whey Pro­tein, Vanil­la, 1er Pack (1 x 1 kg)
Wass­er
Enthält: 395 kcal, 52,2 Gramm Pro­tein, 11,2 Gramm KH, 14,5 Gramm Fett

Zubere­itung: Blu­menkohl weichkochen. In Mix­er geben mit etwa 0,4 Liter Wass­er. Dazu den Ess­löf­fel Öl. Alles 2 Minuten mix­en.

Spinat-Vanille-Smooth­ie
Zutat­en:
50 Gramm Pro­tein­pul­ver (Geschmack Vanille)
1 Ess­löf­fel extra natives Olivenöl
450 Gramm junger Spinat, fein gehackt
Wass­er
Enthält: 397 kcal, 49,6 Gramm Pro­tein, 11,8 Gramm KH, 13,6 Gramm Fett. (Achtung: Die Werte kön­nen je nach Pro­dukt abwe­ichen!)

Zubere­itung: Spinat etwas köcheln. In Mix­er geben mit etwa 0,4 Liter Wass­er. Pro­tein­pul­ver hinzugeben. Dazu den Ess­löf­fel Öl. Alles 2 Minuten mix­en.

Tomat­en-Frischkäse-Smooth­ie
Zutat­en:
200 Gramm körniger Frischkäse
1 Ess­löf­fel extra natives Olivenöl
500 Gramm Tomat­en
ca. 0,3 Liter Wasser­Wass­er
Enthält: 389 kcal, 29,8 Gramm Pro­tein, 19 Gramm KH, 19,2 Gramm Fett.

Zubere­itung: Tomat­en klein­schnei­den. In Mix­er geben mit etwa 0,3 Liter Wass­er. Körniger Frischkäse hinzugeben. Dazu den Ess­löf­fel Öl. Alles 2 Minuten mix­en.

Knäcke­brot mit körnigem Frischkäse
Zutat­en:
200 Gramm körniger Frischkäse
52 Gramm (4 Scheiben) Vol­lko­rnknäcke­brot
200 Gramm Salat­gurke
Enthält: 404 kcal, 30,9 Gramm Pro­tein, 40,8 Gramm KH, 10,4 Gramm Fett

Zubere­itung: Die 4 Scheiben Knäcke­brot gle­ich­mäs­sig mit dem körni­gen Frischkäse bestre­ichen. Salat­gurke in Scheiben schnei­den und darauf verteilen.

Pute mit Salat
Zutat­en:
200 Gramm Putenbrustfilet/Hähnchenbrustfilet
150 Gramm Tomat­en
1 Ess­löf­fel extra natives Olivenöl
Hal­ber Kopf­salat
200 Gramm Salat­gurke
3 Ess­löf­fel Essig
Enthält: 407 kcal, 54,2 Gramm Pro­tein, 10,8 Gramm KH, 14,5 Gramm Fett

Zubere­itung: Das Puten­brust­filet in Teflonpfanne ohne Fett anbrat­en oder im Back­ofen grillen. Tomat­en, Kopf­salat, Salat­gurke in Schüs­sel geben und klein schnei­den. Den Salat mit dem Ess­löf­fel Olivenöl ver­men­gen.
Etwas Essig, Salz und Pfef­fer hinzugeben.

Thun­fisch-Salat
Zutat­en:
1 Dose (150 Gramm) Thun­fisch i. eigen­em Saft
100 Gramm körniger Frischkäse
10 Gramm Tomaten­mark
200 Gramm Salat­gurke
100 Gramm Tomat­en
1 Ess­löf­fel natives Olivenöl
Enthält: 404 kcal, 53,7 Gramm Pro­tein, 12,2 Gramm KH, 15,8 Gramm Fett

Zubere­itung: Thun­fisch und körniger Frischkäse in Schüs­sel miteinan­der ver­men­gen. Tomaten­mark dazugeben. Gurke und Tomat­en klein­schnei­den. Etwas Salz dazugeben. Ess­löf­fel Olivenöl dazu. Alles miteinan­der ver­mis­chen.

Weit­ere Infos zur Mahlzeiten­zusam­men­stel­lung:

Sie kön­nen eine der vorgeschla­ge­nen Mahlzeit­en auch zwei oder drei mal täglich kon­sum­ieren.

Eigene Rezepte mit max­i­mal 400 Kalo­rien kön­nen Sie gerne sel­ber erstellen.

Was Sie wann essen, spielt erst ein­mal eine unter­ge­ord­nete Rolle.

Sofern Sie z.B. 2000 Kalo­rien einge­plant haben und nur 3 x essen wollen, so kön­nen Sie natür­lich bei den 3 Mahlzeit­en entsprechend mehr essen.

Wichtig: Der größte Fehler ist es mit ein­er zu niedri­gen Kalor­einzu­fuhr zu begin­nen als vorgegeben. Der untere Wert von 1200 Kalo­rien sollte niemals unter­schrit­ten wer­den!

Wie oft, wann und was darf ich essen?
Es spielt zuerst ein­mal eine unter­ge­ord­nete Rolle, was Sie essen, wieviele Mahlzeit­en Sie täglich zu sich nehmen und wann Sie essen, solange Sie Ihre vorgegebene Kalo­rien­menge ein­hal­ten.

Wie schon mehrfach erwäh­nt: Was zählt ist in erster Lin­ie ein Kalo­rien­de­fiz­it.

Nicht zu wenig essen: Sie dür­fen Ihren fest­gelegten Kalo­rien­wert nicht über­schre­it­en. Wenn Sie z.B. max­i­mal 1600 kcal einkalkuliert haben, dann dür­fen Sie auch nicht mehr wie 1600 kcal täglich kon­sum­ieren.

Sie möcht­en Ihre Mahlzeit­en sel­ber zusam­men­stellen?! Kein Problem.…Dann ist es essen­tiell die Kalo­rien zusam­men­zuzählen. Gerne kön­nen Sie mir Ihre Mahlzeit­en­vorschläge mit genauen Angaben zusenden und mit etwas Glück werde ich diese mit Ihrem Namen veröf­fentlichen, sofern die Rezepte meinen Vor­gaben entsprechen: 400 kcal, 25 bis 60 Gramm Pro­tein enthal­ten und möglichst unver­ar­beit­ete Nahrungsmit­tel.

Wie zäh­le ich Kalo­rien?
Die Kilo­kalo­rien (kcal) bzw. Kilo­joule (kj) beziehen sich — wenn nicht anders angegeben – auf 100 Gramm ess­baren Anteil.
Der Energiege­halt der Lebens­mit­tel ergibt sich aus der Summe der energieliefer­n­den Nährstoffe, wobei 1 g Eiweiss mit 4 kcal, 1 g Kohlen­hy­drate mit 4 kcal und 1 g Fett mit 9 kcal berech­net sind.

Es reicht prinzip­iell aus, wenn Sie nur die Kalo­rien zählen, wobei meine Empfehlung lautet zu jed­er Mahlzeit zwis­chen 25 und 60 Gramm Pro­tein zu kon­sum­ieren.

Auf ver­pack­ten Nahrungsmit­teln find­en Sie fast immer ein Etikett, wo Sie den Kalo­rienge­halt ent­nehmen kön­nen. Studieren Sie diese Etiket­ten um den Kalo­rien­wert in Abhängigkeit zur verzehrten Menge in Gramm (oft müssen Sie diese mit ein­er Küchen­waage abwiegen) zu ermit­teln. Dieser wird in Ihrem Essen­stage­buch (entwed­er auf einem Blatt Papi­er oder über einen PC/Internet/Handy) fest­ge­hal­ten.

Am Ende eines jeden Tages dür­fen Sie Ihre fest­gelegte Kalo­rien­menge nicht über­schrit­ten haben. Son­st haben Sie zu viele Kalo­rien zu sich genom­men und wer­den Ihr Ziel wom­öglich nicht erre­ichen. Bitte gehen Sie hier präzise vor und nicht nach Gefühl.

Wichtig: Hal­ten Sie sich peni­belst genau an die Vor­gaben! Durch die Berech­nung der genauen Kalo­rien­menge ste­ht Ihrem Erfolg prak­tisch nichts im Wege.

Um bis zu 25 Kilo so schnell wie möglich abzunehmen, soll­ten Sie…

a)vorwiegend fol­gende Nahrungsmit­tel zu sich nehmen:

pro­tein­re­ich: Fisch (z.B. Lachs, Forelle, Thun­fisch i.Wasser), Häh­nchen­brust, , Pute, mageres Steak (z.B. vom Rind), mager­er Schinken, Eik­lar, Magerquark, körniger Frischkäse, Pro­tein­pul­ver usw.

Als Richtwert soll­ten Sie täglich 1,5 bis 2,5 Gramm Pro­teine pro Kilo Kör­pergewicht zu sich nehmen.

kohlen­hy­dra­tre­ich: Hafer­flock­en, Vol­lko­rn­brot, Kartof­feln, Bohnen, Obst, usw.
Als Richtwert soll­ten Sie 0,5 bis 3 Gramm Kohlen­hy­drate pro Kilo Kör­pergewicht zu sich nehmen.

Salat/Gemüse: Brokkoli, Spinat, Blu­menkohl, Sauer­kraut, Tomat­en, Kopf­salat, Papri­ka, Eis­bergsalat, Gurke, Ret­tich, Zuc­chi­ni usw.
Als Richtwert soll­ten Sie von diesen Nahrungsmit­teln täglich ein bis vier mal eine Por­tion kon­sum­ieren.

Fette/Öle (hier bitte die Kalo­rien­zu­fuhr streng beacht­en): Olivenöl, Leinöl, Samen und Nüsse.

Als Richtwert soll­ten Sie 0,5 bis 1 Gramm Fette pro Kilo Kör­pergewicht zu sich nehmen.

Son­stige Tipps:
b)bitte mei­den Sie größ­ten­teils fol­gende Nahrungsmit­tel: Süßigkeit­en und Kuchen, Kan­tine­nessen, Wurst, Weißmehl­pro­duk­te, Piz­za, Senf, Mer­ret­tich, fet­tige Soßen, Ketchup, But­ter

c)Trinken Sie keine Kalo­rien in Form von Alko­hol, Limon­ade oder Frücht­säfte mit Zuck­er. Bess­er nur Wass­er und Tee ohne Zusätze trinken und davon reich­lich: 1,5 bis 5 Liter täglich. Gerne auch etwas Kaf­fee mit wenig Milch (kein Zuck­er!).

d)Zu jed­er Mahlzeit soll­ten Sie eine Menge von 30 bis 60 Gramm in Form von pro­tein­re­ichen Nahrungsmit­teln zu sich nehmen. Aber: Max­i­mal 2,5 Gramm pro Kilo Kör­pergewicht.

e)Zu den meis­ten Mahlzeit­en soll­ten Sie eine Por­tion Salat/Gemüse oder ein kleines Stück Obst zu sich nehmen.

Weit­ere Infos:

Kon­trolle Ihres Kör­pergewichts: Wiegen Sie sich ein­mal in der Woche immer auf der gle­ichen Waage – immer zur gle­ichen Uhrzeit (am besten mor­gens) und immer in gle­ich­er Bek­lei­dung oder eben ohne. Führen Sie Buch über Ihr Kör­pergewicht. Das ist ganz wichtig.

Die ersten Wochen: Begin­nen Sie mit dem von Ihnen fest­gelegten Kalo­rien-Wert. Soll­ten Sie inner­halb von ein­er Woche nicht min­destens 0,5 Kilo an Gewicht ver­lieren, so reduzieren Sie Ihre tägliche Kalo­rien­zu­fuhr um 200 Kalo­rien. Nehmen Sie nach 2 Wochen Diät­be­ginn (in den ersten Wochen kann es sein, dass Sie etwas schneller abnehmen) im Schnitt mehr als 2 kg pro Woche ab, so erhöhen Sie die Kalo­rien­zu­fuhr um 200 Kalo­rien täglich. So find­en Sie schnell den opti­malen Kalo­rienbe­darf zum Abnehmen her­aus.

Anpas­sung der Kalo­rien­zu­fuhr beacht­en: Bitte bedenken Sie, dass Sie die Kalo­rien­menge regelmäßig – jedoch spätestens bei Abnahme von 5 kg oder mehr anpassen bzw. reduzieren müssen (= neue Berech­nung). Aus­nahme: Sie liegen im Ziel­bere­ich der wöchentlichen durch­schnit­tlichen Gewichtsab­nahme von 700 bis 1000 Gramm.

2.Um schnell 25 Kilo­gramm abzunehmen, soll­ten Sie ein bis drei mal pro Woche ein Kraft­train­ing betreiben.

3.Um den Stof­fwech­sel zu beschle­u­ni­gen und zusät­zliche Kalo­rien zu ver­bren­nen, soll­ten Sie 2 – 3 x pro Woche für 10 bis 30 Minuten ein Inter­vall­train­ing durch­führen.

Sie haben jet­zt meine Top-Empfehlun­gen bekom­men, wie Sie 2016 Ihr Wun­schgewicht erre­ichen kön­nen. Set­zen Sie diese Empfehlun­gen gewinnbrin­gend um. Sehr gerne würde ich mich über eine Erfol­gsmeldung von Ihnen freuen.

Viel Erfolg und alles Gute wün­scht Ihnen,
Ihr Stephan Deininger