Osteoporose » »

Neben der Stärkung der Musku­latur wer­den durch Kraft­train­ing auch die Knochen aufge­baut. Dieser Aspekt ist beson­ders bei Osteo­porose, ein­er weit ver­bre­it­eten Stof­fwech­selkrankheit in unser­er Gesellschaft, bemerkenswert. Osteo­porose bedeutet ein Rück­gang des fes­ten Knochengewebs. In weit­er­er Folge kommt es zu ein­er erhöht­en Knochen­brüchigkeit und das Sturzrisiko steigt.

Krafttraining hilft!

Ein sehr effek­tive Möglichkeit gegen Osteo­porose anzuge­hen ist gelenkscho­nen­des Kraft­train­ing. In Verbindung mit Vit­a­min D und Cal­ci­um­sub­sti­tu­tion unter Anleitung eines Arztes kann dadurch die Knochen­dichte deut­lich gesteigert wer­den. Die gezielte Belas­tung beim Kraft­train­ing trägt in den meis­ten Fällen wesentlich mehr zum Erfolg bei als eine san­fte Gym­nas­tik oder andere Sportarten.

Starke Knochen

Kraft­train­ing beansprucht unter fach­män­nis­ch­er Anleitung das gesamte Knochenskelett ohne die Gefahr von Über­las­tung. Da man “wenig Kalk im Knochen” nicht spürt, sollte Kraft­train­ing alleine schon zur Präven­tion aus­ge­führt wer­den. Denn Osteo­porose bemerkt man meist erst dann, wenn Knochen­brüche auftreten. Daher kön­nen zwei Train­ing­sein­heit­en zu je 30 Minuten Kraft­train­ing in der Woche pro­phy­lak­tisch diesem Prob­lem vor­beu­gen.

Unser Tipp:  Nehmen Sie unsere ärztliche Train­ings­ber­atung in Anspruch! Sie ist im Preis eines jeden Basis­a­bos inbe­grif­f­en. Tun Sie Ihren Knochen und Ihrer Gesund­heit was Gutes! Testen Sie uns jet­zt !